Ist deine Eingangs-Box ein Aktenfriedhof?

paper-Flickr-HobviasSudoneighm

Kennst du das - du bist auf der Suche nach einer Notiz, die du ganz dringend brauchst. Du durchwühlst drei verschiedene Papierberge auf deinem Schreibtisch, bis du sie endlich findest. Beim Umgraben deiner Papiere ist dir gleich mehrmals heiß geworden, weil du so manches Dokument entdeckt hast, das du schon vergessen hattest. Du stellst fest - es gibt viel zu tun!

Warum werden unsere Eingangsboxen zu Aktenfriedhöfen?

Die einfach Antwort ist: Weil wir uns nicht einmal eine Sekunde Zeit nehmen, um zu fragen,

  • was ist hier zu tun?
  • was ist der nächste Schritt?
  • kann ich überhaupt etwas tun?

So bleibt das Dokument weiterhin wo es ist - und weitere stapeln sich oben drauf.

Was kann man dagegen tun?

Die wichtigste Abhilfe ist es, wenn man Eingangsboxen (auch die virtuellen, wie zum Beispiel die eMail-Eingangsbox) mindestens einmal täglich durcharbeitet. Hierbei wird jedes Dokument nur einmal angefasst und darf nicht zurück in die Box gelegt werden.

Der Produktivitäts-Experte David Allen hat die verschiedenen Möglichkeiten dieses Durcharbeitens in seiner "Getting Things Done"-Methode genau beschrieben.

In diesem kurzen Video zeige ich dir, welche potenziellen Wege deine Dokumente gehen können:

Dieses Video stammt aus meinem neuesten online-Kurs mit dem Titel "Produktivität im Arbeitsalltag", das du heute noch 50 % ermäßigt erhältst. Du zahlst statt 35 € nur 17 €. Klicke für nähere Informationen oder Kauf einfach auf den Link.

Hinterlassen Sie einen Kommentar