Was sind Digitale Produkte?

digitale produkte

Neue Einnahmequellen für Trainer, Coaches und TherapeutInnen!

Die technischen Entwicklungen der letzten Jahre bringen uns EinzelunternehmerInnen viele neue Möglichkeiten! Digitale Produkte gehören für mich persönlich zu den Top Favoriten für aufstrebende EPUs im Bereich Beratung, Training, Coaching oder auch Freelancing.

Was genau ist ein Digitales Produkt?

Im Gegensatz zu einem physischen Produkt, wie zum Beispiel ein Schuh, ein Buch oder einen Ball, kannst du ein Digitales Produkt nicht angreifen, sondern erhältst den Zugang zu Webseiten für Streaming oder auch eine Datei für den Download. Das hat viele Vorteile für den Verkäufer und natürlich auch den Käufer.

Wesentliche Vorteile für den Verkäufer

Fast alle neuen Selbstständigen kommen aus einem Angestelltenverhältnis. In einem Dienstverhältnis kann man mit einem fixen monatlichen Gehalt rechnen, wohingegen Unternehmerinnen primär einmal kein Grundeinkommen haben – dafür müssen sie selbst sorgen.

Es schläft sich in jedem Fall besser, wenn man weiß, dass auch im nächsten Monat die Kosten für Miete, Strom und Essen gedeckt sind!

Wenn ein Jungunternehmer seine Zeit in Form von Beratungs-, Yoga- oder Massagestunden verkauft, kommt er über eine bestimmte Menge an Arbeitsstunden – und daher an Umsatz - nicht hinaus.

Zudem gibt es noch zusätzliche Risiken, wie Kundenabsagen oder eigene Krankheit. Um genug Umsatz zu erwirtschaften, verbringt er die zur Verfügung stehende Zeit ausschließlich mit Kunden. Das führt dazu, dass Zeit fehlt, für sich zu werben.

Der Weg aus diesem Hamsterrad führt über digitale Produkte! Ich rate all meinen Coaching-Kunden dringend dazu, einen Videokurs, ein eBook, ein Webinar, einen Mitglieder-Bereich, einen Report oder etwas Ähnliches zu erstellen.

Das bietet so viele Vorteile, dass ich sie hier in diesem Rahmen gar nicht alle nennen kann.

Hier die 3 wichtigsten:

  • Erstens erreichst du wesentlich mehr Menschen. Während du auf Netzwerktreffen und Vorträgen nur einen kleinen Werberadius hast, erreichst du mit digitalen Produkten den ganzen deutschsprachigen Raum! So erfahren viel mehr Menschen von dir. Der Kreis deiner potenziellen Kunden wird dadurch enorm erweitert.
  • Zweitens findet das Auswahlverfahren ohne dich statt. Gerade Jungunternehmerinnen tun sich mit jedem Nein sehr schwer. Bei Online-Produkten hörst du es nicht, wenn jemand dein eBook nicht zu Ende liest oder dein Video abschaltet. Alles, was du mitbekommst, sind jene Menschen (die ja hoffentlich in der Überzahl sind), die von dir begeistert sind und dich daher buchen.
    Statt jeden Kunden persönlich anzuwerben, wird deine Botschaft über deine digitalen Produkte hinausgetragen. Potenzielle Kunden begeistern sich für dich, ohne dass du dich anstrengen musstest. Den ersten Kontakt machen sie oft mit der bereits fixen Kaufabsicht.
  • Der dritte Grund, der ganz besonders wesentlich ist, ist das regelmäßige Einkommen aus den digitalen Produkten: Sind einmal Videokurse oder Webinare konzipiert und das Einrichten des Verkaufs abgeschlossen, ist alles Weitere, dank moderner Technik, komplett automatisiert. Du hast Einnahmen aus den Verkäufen deiner digitalen Produkte ohne weiteres Zutun. Abgesehen von ein paar Kundenfragen läuft es von selbst – egal, ob du zehn oder 1000 Kurse verkaufst.

Wesentliche Vorteile für den Kunden

Auch für die Kunden gibt es viele Vorteile. Hier die wichtigsten:

  • Online Produkte sind meist wesentlich billiger als live-Kurse
  • Man spart sich Anreise- und Nächtigungskosten oder zumindestens teures Porto
  • Man kann das Konsumieren des Produktes zeitlich flexibel einteilen und somit im eigenen Tempo lernen
  • meist gibt es eine Geld-zurück-Garantie um sicherzugehen, dass man nicht die Katze im Sack kauft
  • oft ist mit dem online Produkt ein Support und auch eine Community in Form von Facebook-Gruppen oder Chats verknüpft

Neue Einnahmequellen für Trainer, Coaches und TherapeutInnen!

Buche jetzt den online-Kurs und verkaufe nicht mehr länger deine Zeit gegen Geld!

mod04

Welche Digitalen Produkte gibt es?

Ganz prinzipiell hast du sehr viele Möglichkeiten, hier zuerst einmal deine Top-Möglichkeiten:

Online Videos und Videokurse

Das ist mein absoluter Favorit! Ich habe schon weit über 50 Videokurse erstellt. Heute ist das technisch keine allzu große Herausforderung mehr und Videos werden immer beliebter! In einem online Videokurs hast du die optimale Möglichkeit, dich darzustellen und Menschen für dich zu gewinnen, denn immer mehr Menschen wollen sich Dinge lieber per Video erklären lassen, anstatt stundenlang Anleitungen zu lesen.

eBooks

Auch mit eBooks kannst du viele Menschen erreichen. Entweder du formatierst sie wirklich in einem eBook-Format, sodass deine Kunden sie auf ihren Readern lesen können - dann ist es auch ein Leichtes, sie gleich auf Amazon zu listen. Oder aber, du stellst sie als pdf Download zur Verfügung.

Webinare

Noch vor ein paar Jahren kannte sie kaum wer und nun erfreuen sie sich großer Beliebtheit: Webinare zu allen möglichen Themen. Diese kannst du live halten auf Plattformen, wie zB Edudip. Noch effizienter und auch stressfreier sind automatisierte Webinare. Hierzu empfehle ich persönlich Webinaris als Software.

Podcasts

Unter den Audios ist wohl ein Podcast das aktuell beste Digitale Produkt. Es ist so etwas, wie deine eigene Radio-Show und gibt dir die Möglichkeit, dich in regelmäßigem Abstand zu präsentieren.

...und vieles mehr!

Abgesehen von diesen Top Digitalen Produkten gibt es je nach deiner persönlichen Neigung und Fähigkeit noch viele weitere Möglichkeiten. Alles, was man downloaden oder streamen kann, kann als Digitales Produkt angeboten werden, so zB auch Software, Apps, Vorlagen zB für Powerpoint, Fotos, Grafiken und vieles mehr.

Wie kompliziert ist das?

Natürlich, wenn du dein erstes Produkt erstellst, dann wirst du einiges lernen müssen. Doch, wenn du tiefer in die Materie eintauchst, wirst du feststellen, dass sich die Komplexität in Grenzen hält. Wenn du Hilfe brauchst, dann findest du Anleitung in vielen meiner online Kurse:

Das "Online Business" Abo

Alle die eben genannten Kurse und noch viele mehr kannst du bei mir als Einzelkurse kaufen, oder aber du nimmst gleich das günstige "Online Business"-Abo. Das kannst du 7 Tage sogar komplett kostenlos testen!

Dein Goodie - die Basis für einen erfolgreichen Geschäfts-Aufbau

Auch wenn du weiterhin lieber deine Zeit gegen Geld verkaufen willst und das Erstellen von Digitalen Produkten für unnötig befindest, solltest du zumindest ein Digitales Produkt erstellen:

Dein Goodie oder auch Give Away oder professioneller gesagt dein "Lead Generator" ist ein Video/eBook/Webinar/Liste/Report/Audio, das du umsonst hergibst - einzig im Tausch für die eMail-Adresse des Interessenten. Dies hilft dir enorm, in kurzer Zeit eine Liste mit hochwertigen Interessenten aufzubauen. Mehr dazu erfährst du übrigens auch in diesem Blog-Artikel: "Give Away - Soll ich mein Wissen umsonst hergeben?"

Wie schaut es bei dir aus? Hast du schon Digitale Produkte? Was liegt dir besonders? Wovor fürchtest du dich? Wo stehst du an?

 

2 Kommentare

  1. Veröffentlich von Andreas Giermaier am 5. September 2017 um 7:08

    Hast sehr recht
    Mir kommt vor wenn ich die prototypischen Powerpoint Präsentationen abfilme, vertu ich die chance auf gehirn gerecht angeregte didaktik?! Wie baust du das aus dieser sicht?
    Mir kommt vor der meiste fokus darf dann im Marketing liegen
    Und der betreuung der TN (facebook Gruppen etc) oder?

    • Veröffentlich von Meike Hohenwarter am 5. September 2017 um 9:27

      Lieber Andreas!
      Ich mache meine Screencasts zwar auch vorwiegend auf Powerpoint (ansonsten führe ich durch Programme oder verwende Prezi), aber meine Folien sind alles andere als typische Powerpoints – eben weil ich sie gehirngerecht aufbereite. Ein entsprechender Kurs ist übrigens schon geplant.
      Ja, der Fokus liegt im Marketing – nämlich im Content Marketing, also auch schon digitale Produkte für kein Geld.
      LG
      Meike

Hinterlassen Sie einen Kommentar