2018: Drei Tipps für deine Zielerreichung

Auf dass deine Ziele keine Wünsche bleiben!

Im letzten Blog-Artikel ging es darum, wie du deine Ziele so formulierst, dass sie prinzipiell erreichbar sind. Diesmal gehen wir noch einen Schritt weiter und ich gebe dir 3 Tipps, was du tun sollst, um sie nicht aus den Augen zu verlieren und auch tatsächlich zu erfüllen. Die ausführliche Version kannst du dir in meinem Business Tipp Video ansehen, die kurze Version findest du hier in der Zusammenfassung:

Tipp 1: Kenne deine große Vision

Stephen Covey erzählt die Geschichte von dem Menschen, der brav einen Schritt nach dem anderen die Karriereleiter hinaufsteigt, nur um - oben angekommen - festzustellen, dass die Leiter leider am falschen Haus gelehnt hat.

Leider passiert es vielen Leuten, dass sie zwar ein Ziel nach dem anderen formulieren, ohne sich je Gedanken darüber gemacht zu haben, was sie eigentlich in ihrem Leben erlebt haben wollen. Daher ist es ganz wichtig, dass du dir zuerst einmal die Muße nimmst, dir darüber Gedanken zu machen, was dein großer Plan ist.

Sehr gut funktioniert das mit einem Vision Board. Du hast sicher schon einmal davon gehört, eine solche Collage mit deinen Visionen zu basteln. Doch es ist viel mehr! Mein Visionboard arbeitet das ganze Jahr über in mir - und nicht nur zu Silvester!

Tipp 2: Schreibe deine Ziele auf!

Ein großer Fehler ist zu sagen: "Ich weiß eh, was ich will, das muss ich nicht aufschreiben!" Tja, Tatsache ist, dass Ziele, die nie schriftlich formuliert wurden dein Unbewusstes lange nicht so beeindrucken, wie alles, was wirklich ausformuliert wurde. Und auch da, genauso wie schon bei Tipp 1 geht es nicht darum, ein Ziel einmal aufzuschreiben und dann zu vergessen, sondern dich immer wieder mit dem Ziel und seiner Erreichung zu befassen. Am allerbesten schreibst du es täglich drei Mal auf, dann kannst du dir sicher sein, dass du es nicht aus den Augen verlierst.

Bei großen Zielen ist es wichtig, dass du sie in kleinere Teilziele hinunterbrichst. Wie weit willst du in einer Woche, einem Monat in einem halben Jahr sein? Sehr wichtig sind natürlich auch Kennzahlen, die dir deinen Fortschritt anzeigen.

Und selbst wenn du deine Ziele nicht vollständig erreichst, kannst du dir sicher sein, dass du weiter bist, als jene Menschen, die ihre Ziele nie aufgeschrieben haben.

Tipp 3: Finde einen Coach!

Mit einem Coach hast du einen unfairen Vorteil gegenüber all jenen Menschen, die ganz alleine am Erreichen ihrer Ziele kämpfen. 

In den Jahren, als ich dachte, dass ich mir keinen Coach leisten kann, hätte ich ihn ehrlich gesagt am dringendsten gebraucht! Eine gute Lösung für kleine Geldbörsen ist das Cross-Coaching: Du suchst dir einen Menschen, der ähnliche Ziele wie du hat und ungefähr auf dem gleichen Level wie du ist. Mit dieser Person triffst du dich am besten wöchentlich - das kann durchaus auch online sein - und ihr unterstützt euch gegenseitig bei der Erreichung eurer Ziele. Durch diese Verabredung bist du viel mehr committet, als wenn du alleine vor dich hinwurschtelst.

Kostenloses Erstgespräch

Du bist bereit und willst dein Business endlich online bringen - oder auch den nächsten Schritt gehen und zum Beispiel mit deinem ersten Freebie, Webinaren oder Online Kursen  starten? Du brauchst Hilfe und weißt noch nicht sicher, ob ich die Richtige für dich bin? In einem kostenlosen Erstgespräch von ca. 20 Minuten finden wir heraus, ob wir zwei zusammenpassen! Dieses Gespräch führen wir auf Skype, Telefon oder Whatsapp.

Auf ein erfolgreiches Jahr!

Noch viel schneller geht es zweifelsohne mit professioneller Begleitung durch einen Menschen, der genau diesen Weg schon gegangen ist. Ich bin ein solcher Mensch, denn ich liebe es Menschen zu unterstützen, ihr Traumbusiness Wirklichkeit werden zu lassen. Falls du dir vorstellen kannst, dass wir zwei zusammenpassen, dann freue ich mich, wenn du dich zu einem kostenlosen Erstgepräch anmeldest!

Wozu würdest du gerne 2018 mehr von mir hören? Welche Themen interessieren dich besonders? Schreib dein Kommentar!

Hinterlassen Sie einen Kommentar