Ist Facebook Live auch was für dich?

facebook live

Facebook hat die Karten neu gemischt!

Kurz nach Jahreswechsel ging ein Raunen durch die Facebook-Nutzer-Reihen: Facebook änderte im Jänner seine Bedingungen, denn Facebook will wieder viel mehr eine Plattform für Freundschafts-Netzwerke werden. Die Änderungen betreffen vor allem die Reichweite von Seiten-Posts. Diese werden nun noch weniger unterstützt. Was bedeutet das genau? In den Anfangsjahren von Facebook konntest du davon ausgehen, dass praktisch jeder deiner Fans und/oder Freunde sämtliche deiner Posts auch im Newsfeed angezeigt bekam. Das war natürlich mit dem stetigen Wachstum von Facebook irgendwann zu viel. Also entschied Facebook, wer was zu sehen bekommt. Die Relevanz deiner Beiträge bestimmt nunmehr der Algorithmus von Facebook: Wurden deine Posts 2017 nur noch durchschnittlich 8% deiner Fans gezeigt, so sollen es nun sogar nur noch 1% sein. Das ist bitter!

Können Unternehmer Facebook nun vergessen?

Betrachten wir es kurz von der positiven User-Seite: Werden wir die 100.000 tiefsinnigen Sprüche mit Bildern von Engeln und glücklichen Menschen wirklich vermissen? Viele Unternehmer haben es sich in den letzten Jahren zur Aufgabe gemacht, ein ständiges Plätschern von sich zu geben, dieses war oft mehr als seicht. Mit Hilfe von Hootsuite oder VAs aus Indien oder den Phillipinen wurde "Content" gepostet, was das Zeug hält - Hauptsache, man macht auf sich aufmerksam. Wir können nunmehr davon ausgehen, dass derlei Posts kaum mehr ausgeliefert und angezeigt werden.

Die Trendwende sollte also in ein etwas bedachteres Posten von doch zumindest marginal relevanten Inhalten führen. Das klingt doch gar nicht so schlecht!

Die zwei Strategien, auf die ich bei Facebook setze

Ich bin ja alles andere als der klassische Facebook-User: Ich habe es bisher erfolgreich geschafft, mir nicht meinen Tag von Sozialen Medien dominieren zu lassen. Den Facebook Newsfeed lese ich nicht, ich habe noch nicht einmal einen Fernseher. Ich fühle mich zum Großteil als Herrin meiner Zeit und das ist gut so!

Und doch liebe ich Facebook als ein extrem effektives Werbemittel für meine Firma. Nirgendwo sonst kann ich so zielgerichtet um ganz kleines Geld viele Menschen ansprechen und dabei auch ständig meine Zielgruppe noch genauer kennenlernen!

Daher ist meine Strategie Nummer eins, nach wie vor auf Facebook Werbung zu setzen - sogar noch mehr als früher. Denn wenn das große Brummen im Kalenderspruch-Wald etwas ruhiger geworden ist, heißt das auf der anderen Seite auch, dass meine bezahlte Ad besser gesehen wird. Doch um diese Strategie Nummer eins soll es in diesem Artikel nicht weiter gehen.

Strategie Nummer zwei heißt Video! Facebook ist natürlich sehr interessiert daran, sich gegenüber Youtube zu behaupten. Seitens Facebook wurde ganz klar bekanntgegeben, dass sie anstreben, eine Video-Plattform zu werden. In diesem Sinn werden Posts mit Videos stark unterstützt, indem sie viel mehr Menschen ausgeliefert werden, als andere Posts.

Noch mehr, nämlich ca. sechs Mal so oft werden Facebook Live Videos vom Algoithmus ins Spiel gebracht!

Genau deswegen solltest auch du dir überlegen, dich öfters mit Facebook Live zu zeigen.

Facebook Live - wie geht das?

Im Prinzip ist es ganz einfach. Du startest einen Beitrag in einer Gruppe, auf einer Seite oder auch in deiner Chronik. Du findest überall dort, wo du auch die Buttons für das Einfügen eines Fotos oder zB eines Events hast, nun auch einen Button für die Facebook Live Übertragung. Um selbst gesehen zu werden, brauchst du klarerweise eine Webcam oder andere Kamera. Es ist auch besser, ein externes Mikrofon zu verwenden, als die in Laptops eingebauten, meist eher qualitativ schwachen Mikros zu benutzen. Du hast ein Testbild und kannst nun noch mal prüfen, ob du gut zu sehen bist, dann startest du die Übertragung. Der Countdown geht 3,2,1...und du bist live!

Darüber hinaus bieten auch externe Anbieter, wie zum Beispiel Zoom, Webinarjam oder Belive Übertragungsmöglichkeiten an. Diese ermöglichen dir zum Beispiel ein einfacheres Verwalten von Screensharings.

Wie auch in einem gewöhnlichen anderen Post können Menschen nun kommentieren und natürlich auch liken. Am Ende deines Beitrages stoppst du die Übertragung und kannst entscheiden, ob du das Video auch noch nach der Live Übertragung für weitere Zuschauer offenhältst.

So pusht Facebook deine Facebook Live Videos

Mit den Facebook Live Videos wirst du gleich auf mehrfache Weise vom Facebook Algorithmus gepusht:

Das beginnt bereits beim Start der Übertragung: Facebook informiert deine Fans beziehungsweise Freunde "XY ist jetzt live auf Facebook" - das erfolgt nicht nur in einer Benachrtichtigung, sondern zusätzlich auch noch in einem Popup-Fenster. somit werden viel mehr Leute als sonst auf deinen momentanen Vortrag aufmerksam und schalten sich aus Neugierde hinzu.

Mehr Menschen in einem Beitrag bedeutet für den Facebook-Algorithmus mehr Relevanz - erst recht, wenn diese Mernschen auch noch kommentieren - was sie bei einem Video wiederum viel häufiger tun, als bei einem normalen Beitrag. Somit bekommt dein Live Video schon während der Übertragung einen guten Status in der Wichtigkeit deiner Posts.

Doch auch in Zukunft wird das Video (sofern du es nach der Übertragung online lässt) mehr Kommentare und Likes anziehen als andere Beiträge, weil es aufgrund der höheren Relevanz mehr Menschen gezeigt wird.

Das kannst du außerdem pushen, indem du den Beitrag oben an die Pinnwand pinnst oder ihn teilst oder ihn mit einer Ad zusätzlich bewirbst. It's magic - eine echte Aufwärts-Spirale!

Tipp!

Nachdem ich nun schon mehrere Facebook Lives im Rahmen von meinen Facebook Gruppen gehalten habe, will ich nun mit einer regelmäßigen Sendung starten. Ab sofort siehst du mich jede Woche immer mittwochs um 12 Uhr auf meiner Facebook-Seite live. In "Online Business Tipps by Meike" werde ich dir in ca. 15-30 Minuten immer zur Mitte der Woche frische Business Tipps geben, die dir den Start und den Erfolg in deinem Online Business erleichtern. Wir starten am 14.3.2018.

Für meine Online Business Academy Mitglieder starte ich außerdem eine Academy Live Sendung einmal im Monat immer donnerstags um 17 Uhr. Hier gehen wir zu Academy Themen in die Tiefe. Diese Live Sendung findet in der Academy Facebook Gruppe statt und ist nur für Mitglieder.

Icons_für_HP-640x360_0.0 (52)

Webinar oder Facebook Live?

Eine Frage, die ich mir gestellt habe war: "Was kommt zukünftig in ein Webinar und was auf Facebook Live?"

Meine Entscheidung orientiert sich an den Stärken der beiden Tools: Facebook Live ist leichter zugänglich und auch für Menschen, die noch nicht in meine eMail-Verteiler sind. Der Zugang ist also (von Facebook Retargeting einmal abgesehen) ungated. Das bringt den Kunden einfachen und schnellen Zugriff bei Interesse  - und mir bei der richtigen Strategie (i.e. Freebie) eine Konvertierung in meine eMail-Liste. In Gruppen kann ein Facebook Live einfach als Bonus für ausschließlich bestimmte Mitglieder eingesetzt werden.

Wenn ich hingegen einen Launch oder Ähnliches plane, ist ein Webinar und das entsprechende Einsammeln der Mail-Adressen in jedem Fall die sinnvollere Strategie. Hier findet mehr Comittment und mehr Kundenbindung statt.

Schreib mir: Warst du schon live auf Facebook? Was sind deine Erfahrungen? Was hält dich noch zurück? Wann startest du?

6 Comments

  1. Veröffentlich von Heidemarie am 14. März 2018 um 10:53

    Das ist wunderbar! Es schwirrt eh so viel an “ Vermutung und Scheinwissen“ herum… jetzt kommt Klarheit 🙂 danke!

    • Veröffentlich von Meike Hohenwarter am 14. März 2018 um 11:19

      Liebe Heidemarie!
      Freut mich, wenn ich dir helfen konnte!
      Alles Liebe Meike

  2. Veröffentlich von Andrea Mikisch am 14. März 2018 um 11:19

    Danke dir liebe Meike für deine Unterstützung durch deine Aktivitäten!
    Alles Liebe
    Andrea

  3. Veröffentlich von Volker Buntrock am 14. März 2018 um 17:14

    Richtig interessant wird Facebook Live wenn professionelle Software wie Wirecast eingesetzt wird. Dann verfügt man, wenn man es technisch und künstlerisch beherrscht, wirklich über den eigenen TV-Sender.

    • Veröffentlich von Meike Hohenwarter am 14. März 2018 um 17:59

      Ja danke Volker!
      Ich persönlich experimentiere eben mit OBS, das ist sogar kostenlos. Demnächst mehr dazu!
      LG Meike

Hinterlassen Sie einen Kommentar